Skip navigation links
Pressemitteilungen
Nachrichten aus der Türkei
Veröffentlichungen
Bevorstehende Ausschreibungen
Links
Videos
Anmeldung Newsletter
Diese Seite gibt es Druckansicht Seite.
Klicken Sie hier, um zu der Seite zurückzukehren.
Seite drucken
Nachrichten
 
Verträge für weiteren Meilenstein in Stadtkrankenhausprojekt unterzeichnet 
21.07.2017

Als erstes Projekt in einer neuen Vision zur Nutzung des Public-Private-Partnership (PPP)-Modells in der Türkei wird das Istanbuler Stadtkrankenhausprojekt Ikitelli das größte seiner Art weltweit sein und damit Istanbul zum Gesundheitstourismus-Hub machen, sobald es voll betriebsbereit ist. Gemäß den Investitionsplänen wird das Istanbuler Krankenhausprojekt Ikitelli, das in 36 Monaten fertig gestellt wird, mit 9 Krankenhäusern, 2.682 Betten und 10.000 Mitarbeitern täglich 29.000 Patienten versorgen.

 

In seiner Ansprache bei der Unterzeichnungszeremonie betonte Präsident Recep Tayyip Erdoğan, dass die Finanzierungsvereinbarung über 1,5 Mrd. USD mit acht internationalen Investoren – JBIC, NEXI, SMBC, BTMU, Nippon Life Insurance Company, Dai-ichi Life Insurance Company, Iyo Bank und Standard Chartered – für das Stadtkrankenhausprojekt Istanbul Ikitelli, ein Joint Investment des türkischen Unternehmens Rönesans Health Investment und des japanischen Unternehmens Sojitz, für die internationale Glaubwürdigkeit der Türkei spricht. Erdoğan wies auch darauf hin, dass die Führungskräfte von Sojitz nur eine Woche nach dem gescheiterten Putsch im Jahr 2016 nach Ankara kamen, um mit Rönesans Health Investment Gespräche zu der Vereinbarung zu führen. Er äußerte seine tiefste Dankbarkeit an die japanische Investitionsgemeinschaft für ihr Vertrauen in die Türkei und ihre Wirtschaft.

 

Erdoğan erinnerte die Investoren auch daran, dass die Türkei zahlreiche Vorkehrungen getroffen hat, um sicherzustellen, dass vorübergehende Rückschläge keinen negativen Einfluss auf ihre starke Wirtschaft haben. Alle internationalen Investitionen in der Türkei stehen unter staatlichem Schutz und Investoren können sämtliche Reformen und Anreize, die von der türkischen Regierung eingeführt werden, nutzen. Er betonte, dass es keine Hindernisse gibt, die sie davon abhalten, ihre Investitionen im Land zu erweitern. „Die Türen der Türkei stehen allen internationalen Investoren weit offen“, schloss Erdoğan.

 

Erste Schritte im Zusammenhang mit dem Masterplan der Stadtkrankenhäuser wurden im Jahr 2005 mit dem Schwerpunkt auf der Beseitigung von Investitionsschranken unternommen. Nach Jahren der Reformen und der Einführung neuer Regelungen wurden im Jahr 2013 die Verträge über die ersten 15 Krankenhäuser unterzeichnet. Die Liste der eingeweihten Projekte umfasst die Stadtkrankenhäuser Yozgat, Mersin und Isparta, während die Stadtkrankenhäuser in Kayseri, Adana, Ankara Bilkent und Manisa voraussichtlich Ende 2017 in Betrieb gehen werden. 2019 kommen die Stadtkrankenhäuser Eskişehir, Elazığ und Konya Karatay hinzu. Mit der Beauftragung der restlichen Projekte beläuft sich die Gesamtzahl der Projekte auf 31, 28 davon sind Stadtkrankenhäuser. Mit einer kombinierten Kapazität von 42.000 Betten werden die Projekte den Weg für die Nutzung von Standards des Gesundheitswesens nicht nur in der Türkei, sondern auch auf globaler Ebene ebnen.

17.01.2018 Stärkere Beziehungen zwischen Katar und der Türkei, stärkere Region
12.01.2018 Deutsche Medien erhalten Einblick aus erster Hand in türkisches Geschäftsklima
05.01.2018 Präsident Erdoğan setzt Ziel von 20 Mrd. EUR für Handelsvolumen zwischen Türkei und Frankreich
11.12.2017 Türkei – G20-Land mit dem stärksten Wachstum
06.12.2017 Türkei baut Investitionsbeziehungen mit Südkorea aus
01.12.2017 Istanbuler Konsularkorps und ISPAT verstärken Zusammenarbeit
28.11.2017 Nachhaltigkeit ganz oben auf WAIPA-Agenda
25.11.2017 Interesse von Schweizer Unternehmen an Türkei wächst
22.11.2017 Boeing gründet im Rahmen von Turkey National Aerospace Technologiezentrum in Istanbul
15.11.2017 Kuwait und Türkei beschließen MoU, um bilaterale Investitionen anzukurbeln
<<
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
>>