Skip navigation links
Pressemitteilungen
Nachrichten aus der Türkei
Veröffentlichungen
Bevorstehende Ausschreibungen
Links
Videos
Anmeldung Newsletter
Diese Seite gibt es Druckansicht Seite.
Klicken Sie hier, um zu der Seite zurückzukehren.
Seite drucken
Nachrichten
 
Stärkere Beziehungen zwischen Katar und der Türkei, stärkere Region 
17.01.2018

Katar und die Türkei nahmen im Januar an einer Reihe von Treffen auf hoher Ebene teil, darunter ein Wirtschaftsforum und eine dreitägige Expo, die darauf abzielte, die bilateralen und wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder weiter zu verbessern.

 

Bei der ISPAT veranstaltete eine Delegation unter der Leitung von ISPAT-Präsident Arda Ermut Treffen mit dem Vorsitzenden des Unternehmerverbands von Katar, Scheich Faisal bin Qassim Al Thani, und dem Vorsitzenden der Handelskammer Katars, Scheich Khalifa bin Jassim bin Mohammed Al Thani. Die Delegation traf sich zudem mit Institutionen wie dem Finanzzentrum und der Investitionsbehörde Katars sowie mit Privatunternehmen und politischen Entscheidungsträgern, um Investitionsmöglichkeiten in der Türkei zu fördern.

 

Ermut sagte zu den Aktivitäten: „Bei all diesen Treffen konnten wir über Investitionsmöglichkeiten diskutieren. In der Türkei gibt es viele Einzelpersonen und Institutionen, die die Beziehungen mit Katar verstärken möchten, darunter Präsident Recep Tayyip Erdoğan, das Büro des Premierministers, das Wirtschaftsministerium, das Ministerium für Zoll und Handel und das Ministerium für Nationale Verteidigung, die alle den Weg für uns bereiten.“

 

Laut Ermut ist die Beziehung zwischen Katar und der Türkei einzigartig und ihre weitere Stärkung wäre nicht nur für beide Länder, sondern auch für die Stabilität und den wirtschaftlichen Wohlstand der gesamten Region von Vorteil. Er sagte: „Während die Mehrheit der ausländischen Direktinvestitionen in der Türkei aus Europa kommt, bemüht sich die ISPAT, die FDI-Quellen des Landes mit der GCC-Region zu diversifizieren und bereichern, eine Region, die in den letzten Jahren einen stetigen Anstieg [der FDI-Investitionen in der Türkei] verzeichnen konnte. Im Jahr 2010 lag der europäische Anteil der ausländischen Direktinvestitionen in der Türkei bei rund 75 Prozent. Jetzt beträgt er nur noch 65 Prozent. Gleichzeitig ist der Anteil der asiatischen Länder an den Gesamtinvestitionen von rund 2 auf rund 5 Prozent gestiegen.

17.01.2018 Stärkere Beziehungen zwischen Katar und der Türkei, stärkere Region
12.01.2018 Deutsche Medien erhalten Einblick aus erster Hand in türkisches Geschäftsklima
05.01.2018 Präsident Erdoğan setzt Ziel von 20 Mrd. EUR für Handelsvolumen zwischen Türkei und Frankreich
11.12.2017 Türkei – G20-Land mit dem stärksten Wachstum
06.12.2017 Türkei baut Investitionsbeziehungen mit Südkorea aus
01.12.2017 Istanbuler Konsularkorps und ISPAT verstärken Zusammenarbeit
28.11.2017 Nachhaltigkeit ganz oben auf WAIPA-Agenda
25.11.2017 Interesse von Schweizer Unternehmen an Türkei wächst
22.11.2017 Boeing gründet im Rahmen von Turkey National Aerospace Technologiezentrum in Istanbul
15.11.2017 Kuwait und Türkei beschließen MoU, um bilaterale Investitionen anzukurbeln
<<
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
>>