Skip navigation links
10 Gründe für eine Investition in der Türkei
Investoren-Info
Vor der Ankunft in der Türkei
Arbeitserlaubnis
Aufenthaltsgenehmigung
Unternehmensgründung in der Türkei
Vermögensübertragung
Geschäftskosten in der Türkei
Zugang zu Finanzmitteln
Staatliche Förderung
Mitarbeiter und Sozialbeiträge
Beschäftigungsbedingungen
Kündigung von Beschäftigungsverhältnissen
Türkisches Sozialversicherungssystem
Steuern
Investitionszonen
Demographische Aspekte
Regulierungs- und Aufsichtsbehörden
Infrastruktur und Logistik
Makroökonomische Indikatoren
ADI in der Türkei
Außenhandel
Investitionsgesetze
Diese Seite gibt es Druckansicht Seite.
Klicken Sie hier, um zu der Seite zurückzukehren.
Seite drucken
 

Staatliche Förderung 

Investitionsanreize

 

Das neue System der Investitionsanreize wurde speziell zur Anregung von Investitionen entworfen, die das Potenzial haben, die Abhängigkeit des Landes an importierten Zwischenerzeugnissen zu reduzieren, die für die strategischen Branchen der Türkei wichtig sind.

 

Zu den wesentlichen Zielen des neuen Programmes der Investitionsanreize zählen: Senkung des Leistungsbilanzdefizites, Stärkung der Investitionsbeihilfen für weniger entwickelte Regionen, Anhebung der Höhe der Förderinstrumente, Förderung der Aktivitätenbündelung und Unterstützung von Investitionen, die Technologietransfer ermöglichen.

 

Das neue System der Investitionsanreize trat am 1. Januar 2012 in Kraft und besteht aus vier verschiedenen Programmen. Lokale und ausländische Investoren haben demnach gleichermaßen Zugang zu:

 

1-      Allgemeines Investitionsförderprogramm

2-      Regionales Investitionsförderprogramm

3-      Großflächiges Investitionsförderprogramm

4-      Strategisches Investitionsförderprogramm

 

Die Förderinstrumente, die im Zusammenhang mit dem aus mehreren Investitionsförder-programmen bestehenden Rahmenwerk zur Verfügung gestellt werden, werden in folgender Tabelle vorgestellt:

 

Förderinstrumente

Allgemeines Investitions-förderprogramm

Regionales Investitions-förderprogramm

Großflächiges Investitions-förderprogramm

Strategisches Investitions-förderprogramm

Mehrwertsteuerbefreiung

+

+

+

+

Zollbefreiung

+

+

+

+

Steuerermäßigung

 

+

+

+

Prämienunterstützung Sozialversicherung

(Arbeitgeberanteil)

 

+

+

+

Freibetrag Einbehaltung Einkommenssteuer*

 

+

+

+

Prämienunterstützung Sozialversicherung

(Arbeitnehmeranteil)*

 

+

+

+

Zinszuschüsse **

 

+

 

+

Flächenallokation

 

+

+

+

Mehrwertsteuer-Rückerstattung***

 

 

 

+

 

* Unter der Bedingung, dass die Investition in Region 6 getätigt wurde.

** Unter der Bedingung, dass die Investition in den Regionen 3, 4, 5 oder 6 getätigt wurde bzw. im Rahmen des Regionalen Investitionsförderprogrammes.

*** Für Herstellungskosten von strategischen Investitionen mit einer festgelegten Mindestinvestition von mehr als 500 Millionen TRY.

 

 

Region 1

 

Region 2

 

Region 3

 

Region 4

 

Region 5

 

Region 6

 

Ankara

Adana

Balikesir

Afyonkarahisar

Adiyaman

Agri

Antalya

Aydin

Bilecik

Amasya

Aksaray

Ardahan

Bursa

Bolu

Burdur

Artvin

Bayburt

Batman

Eskisehir

Canakkale

(ausgenommen Bozcaada & Gokceada)

Gaziantep

Bartin

Cankiri

Bingol

Istanbul

Denizli

Karabuk

Corum

Erzurum

Bitlis

Izmir

Edirne

Karaman

Duzce

Giresun

Diyarbakir

Kocaeli

Isparta

Manisa

Elazig

Gumushane

Hakkari

Mugla

Kayseri

Mersin

Erzincan

Kahramanmaras

Igdir

 

Kirklareli

Samsun

Hatay

Kilis

Kars

 

Konya

Trabzon

Kastamonu

Nigde

Mardin

 

Sakarya

Usak

Kirikkale

Ordu

Mus

 

Tekirdag

Zonguldak

Kırsehir

Osmaniye

Siirt

 

Yalova

 

Kutahya

Sinop

Sanliurfa

 

 

 

Malatya

Tokat

Sirnak

 

 

 

Nevsehir

Tunceli

Van

 

 

 

Rize

Yozgat

Bozcaada & Gokceada

 

 

 

Sivas

 

 

 

1- Allgemeines Investitionsförderprogramm

 

Unabhängig von der Region, in der die Investition getätigt werden soll, werden all die Projekte im Rahmen des Allgemeinen Investitionsförderprogrammes gefördert, die sowohl den Anforderungen im Hinblick auf die spezifischen Kapazitätsbedingungen als auch hinsichtlich des festgelegten Mindestbetrages für die Investititionssumme genügen. Einige Arten von Investitionen sind von diesem System jedoch ausgeschlossen.

 

Die festgelegten Mindestinvestititionssummen betragen 1 Million TRY in den Regionen 1 und 2 und 500.000 TRY in den Regionen 3, 4, 5 und 6.

 

Zu den wichtigsten Förderinstrumenten zählen unter anderem:

 

1) Zollbefreiung:

Zollbefreiung gilt für importierte Maschinen und Geräte für Projekte mit einem Investitionsanreiz-Zertifikat.

 

2) Mehrwertsteuerbefreiung:

Mehrwertsteuerbefreiung gilt für im Inland erworbene oder importierte Maschinen und Geräte für Projekte mit einem Investitionsanreiz-Zertifikat.

 

2- Regionales Investitionsförderprogramm

 

Die in jeder der Regionen mit diesem Programm geförderten Branchen werden in Übereinstimmung mit dem regionalem Potenzial und dem Gewicht der lokalen Wirtschaft bestimmt. Dabei schwankt das Fördervolumen in Abhängigkeit vom Entwicklungsgrad der Regionen.

 

Der Mindestbetrag der Investititionssummen wird für jede Branche und jede Region gesondert festgelegt. Dabei beträgt der niedrigste Betrag 1 Millionen TRY in den Regionen 1 und 2 und 500.000 TRY in den restlichen Regionen.

 

Die im Rahmen des Regionalen Investitionsförderprogrammes geltenden Bedingungen sowie die Höhe der Förderung werden in folgender Tabelle dargestellt.

 

Förderinstrumente des Regionalen Investitionsförderprogrammes

Anreizinstrument

Region

I

II

III

IV

V

VI

Mehrwertsteuerbefreiung

JA

Zollbefreiung

JA

Steuerermäßigung

Steuerermäßigungsrate (%)

50

55

60

70

80

90

Ermäßigte Steuerrate (%)

10

9

8

6

4

2

Beitragssatz Investition (%)

Außerhalb OIZ*

15

20

25

30

40

50

Innerhalb OIZ*

20

25

30

40

50

55

Prämienunter-stützung Sozialversicherung

(Arbeitgeberanteil)

Förderdauer

Außerhalb OIZ*

2 Jahre

3 Jahre

5 Jahre

6 Jahre

7 Jahre

10 Jahre

Innerhalb OIZ*

3 Jahre-

5 Jahre

6 Jahre

7 Jahre

10 Jahre

12 Jahre

Höchstgrenze für Förderung (%)

Außerhalb OIZ*

10

15

20

25

35

Keine Begrenz.

Innerhalb

OIZ*

15

20

25

35

Keine Begrenz

Keine Begrenz.

Flächenallokation

JA

Zinszuschüsse

Auf TRY lautende Darlehen (Punkte)

N/A

N/A

3 Punkte

4 Punkte

5 Punkte

7 Punkte

FX-Darlehen (Punkte)

1 Punkt

1 Punkt

2 Punkte

2 Punkte

Prämienunterstützung Sozialversicherung

(Arbeitnehmeranteil)

N/A

N/A

N/A

N/A

N/A

10 Jahre

Freibetrag Einbehaltung Einkommenssteuer

N/A

N/A

N/A

N/A

N/A

10 Jahre

 

*OIZ: Organisierte Industriezonen

 

Beitragsrate für Investitionen im Laufe der Investition /

Betriebszeiten unter dem Regionalen Investitionsförderprogramm

Region

Investitionszeitraum

Betriebszeit

I

80 %

20 %

II

80 %

20 %

III

80 %

20 %

IV

80 %

20 %

V

80 %

20 %

VI

80 %

20 %

 

Das neue System für Investitionsanreize definiert einige Investitionsbranchen als “prioritär” und bietet ihnen die regionale Investitionsförderung für Region 5 an, unabhängig davon, in welcher Region die Investition stattfindet. Wenn solch eine prioritäre Investition in Region 6 stattfindet, sollte jedoch die regionale Investitionsförderung für diese besondere Region angewendet werden.

 

Investitionsbereiche mit besonderen Prioritäten, die unabhängig von der Region, in die investiert wird, mit Instrumenten für Region 5 gefördert werden können:

 

  • Investitionen in Touristenunterkünfte in den vom Ministerrat zur Entwicklung- und Erhaltung der Kultur und des Tourismus bestimmten Regionen
  • Investitionen im Bereich Erzgewinnung und/oder Erzaufbereitung
  • Bergbau Exploration Investitionen in den Lizenzgebieten von Investoren mit einer gültigen Lizenz Exploration gemacht werden oder Bescheinigung gemäß dem Bergbaurecht
  • Investitionen im Bereich Schienen- und Schiffsverkehr zur Fracht- und Personenbeförderung
  • Investitionen in der Rüstungsindustrie, Genehmigung von Projekten des Unterstaatssekretariats für Rüstungsindustrie
  • Testanlagen, Windtunnel und ähnliche Investitionen für die Automobil-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie
  • Private Investitionen für Vorschulen und Tagespflegezentren, Grundschulen, Oberschulen und Hochschulen
  • Investitionen für internationale Messen mit einer minimalen Raumfläche von 50.000 Quadratmetern (ohne Übernachtung und Shopping-Center-Einheiten)
  • Investitionen zur Herstellung von Produkten, die im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes entwickelt wurden, das vom Ministerium für Wissenschaft, Industrie und Technologie, TUBITAK und KOSGEB gefördert wurde
  • Investitionen in der industriellen Hauptgruppe Kraftfahrzeuge ab einem Betrag von 300 Millionen TRY, Investitionen im Bereich Motoren ab einem Mindestwert von 75 Millionen TRY und Investitionen im Bereich Kraftahrzeugteile, Übertragungskomponenten/-teile und Automobilelektronik mit einem Mindestwert von 20 Millionen TRY
  • Investitionen im Bereich Stromerzeugung, wo Metalle der Gruppe 4-b von Artikel 2 des zur Zeit gültigen Bergbaugesetzes Nr. 3213 im Umfang einer gültigen Bergbaulizenz und einer Genehmiging des Ministeriums für Energie und Natürliche Ressourcen als Materialeinsatz verwendet werden.
  • Investitionen in Energieeffizienzprojekte in bestehenden Fertigungsanlagen mit einem jährlichen Energieverbrauch von mindestens 500 TOE, die den Energieverbrauch im Vergleich zur aktuellen Situation um mindestens 20 Prozent reduzieren und in einem ROI von 5 Jahren oder weniger aufgrund der Energieeinsparungen resultieren.
  • Investitionen für die Stromerzeugung durch Wärmerückgewinnung in einer Anlage (ausschliesslich erdgasbefeuerte Stromerzeugungsanlagen)
  • Bei Flüssiggas-Investitionen (LNG) und unterirdischen Gasspeicher-Investitionen mit einem Mindestbetrag von 50 Mio. USD
  • Investitionen für die Herstellung von Kohlenstoff-Verbundwerkstoffen oder Kompositmaterialien hergestellt aus Kohlenstoff, vorausgesetzt dass es bei der Kohlenstofffaserproduktion eingesetzt wird
  • Investitionen für die Herstellung von Einzelteile in High-Tech-Industrie-Segment, festgelegt in der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) Definition für Technologieintensität
  • Vorrangige Investitionen mit einer fixierten Mindestinvestitionssumme von über 3 Milliarden TRY werden als strategische Investitionen angesehen. Jedoch kann die Menge an anteiliger Unterstützung für diese Investitionen 700.000 TRY nicht überschreiten.
  • Investitionen in die Produktion von Turbinen und Generatoren zur Erzeugung erneuerbarer Energien sowie Investitionen in die Produktion von Rotorblättern zum Einsatz in der Erzeugung von Windenergie.
  • Integrierte Investitionen zur Produktion von Aluminiumflacherzeugnissen durch Heißwalzen und direkte Kokillengusstechniken

 

Weiterhin profitieren gemäß der Änderung der Incentive-Gesetzgebung vom 5. Oktober 2016 Produktionselemente im mittleren Hitech-Segment wie in der Definition der OECD festgelegt von den Instrumenten für Region 4 unabhängig von der Lage der Investition. Die in Frage kommenden Investitionssparten lauten wie folgt:

 

  • Nicht anderweitig klassifizierter Malereisubstanzen (NCE), anorganische Substanzen, die als Luminophore verwendet werden
  • Sulfite und Sulfate
  • Phosphinate, Phosphonate, Phosphate und Polyphosphates, Nitrate
  • Herstellung weiterer wichtiger organischer chemischer Substanzen
  • Herstellung chemischer Dünger und Salpeterverbindungen
  • Herstellung synthetischer Gummi- und Kunststoffrohstoffe
  • Herstellung von Klebstoffen und Gelatine
  • Modellierpasten, Zahnarztwachs, Gipszubereitungen für die Zahnmedizin, Füllstoffe und Verbindungen für Feuerlöscher, fertige Kulturmedien für die Kultivierung von Mikroorganismen, nicht anderweitig klassifizierte (NCE) gemischte Reagenzien zur Verwendung in Laboratorien und Diagnosen
  • Dotierte chemische Elemente für den Einsatz in elektronischen Geräten wie Festplatten, Waagen usw.
  • Bei der Reinigung von Metalloberflächen verwendete Präparate, Vulkanisationsbeschleuniger, anderweitig nicht klassifizierte (NCE) Weichmacher und Stabilisatorverbindungen für Gummi und Kunststoffe, anderweitig nicht klassifizierte (NCE) Reaktionsinitiatoren, Beschleuniger, Katalysatoren; anderweitig nicht klassifizierte Alkalibenzene und alklalinaphtalene Mischungen
  • Herstellung von Verbrennungsmotoren und Turbinen (außer für Flugzeuge, Kraftfahrzeuge und Motorräder)
  • Herstellung von Pumpen und Kompressoren
  • Manufacture of bearings, gears, gear sets and drive mechanisms
  • Herstellung von Industrieöfen, Öfen und Ofenzündern
  • Herstellung von Hebe- und Fördertechnik
  • Herstellung von sonstigen Maschinen
  • Herstellung von Land- und Forstwirtschaftsmaschinen
  • Herstellung von Werkzeugmaschinen
  • Herstellung von Metallurgiemaschinen
  • Herstellung von Maschinen für Bergbau, Steinbruch und Bau
  • Herstellung von Maschinen für die Lebensmittel-, Getränke- und Tabakverarbeitung
  • Herstellung von Maschinene für die Textil-, Kleidungs- und Lederverarbeitung
  • Herstellung von Waffen und Munition (außer Jagdgewehren und –munition, deren Komponenten und Zubehör für Jagdgewehre)
  • Herstellung sonstiger Spezialmaschinen
  • Herstellung nicht anderweitig klassifizierter Haushaltsgeräte (NCE)
  • Herstellung von Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren
  • Herstellung von Stromverteilungs- und Steuergeräten
  • Blei-Säure-Akkumulatoren für Starter-Kolbenmotoren
  • Nickel-Cadmium-, Nickel-Eisen- und andere elektrische Akkumulatoren
  • Herstellung nicht anderweitig klassifizierter (NCE) elektrischer Anlagen
  • Herstellung von motorisierten Landfahrzeugen
  • Herstellung von Eisenbahn- und Trolley-Motoren sowie Autos
  • Herstellung von Motorrädern
  • Herstellung von Behindertenfahrzeugen

 

3- Großflächiges Investitionsförderprogramm

 

12 Investitionsbereiche, die das Potenzial dazu haben, die Kapazität und die Wettbewerbsfähigkeit der Türkei in den Bereichen Technik und F&E zu stärken, werden im Rahmen des großflächigen Investitionsförderprogrammes gefördert.

 

Großflächige Investitionen

 

Investitionsbereich

Mindestbetrag Investitionssumme

(in Millionen TRY)

1

Produktion von Mineralölerzeugnissen

1.000

2

Produktion von chemischen Erzeugnissen

200

3

Hafen, Hafendienste und Flughäfen

200

4

a)      Automobil-Erstausrüster

b)      Automobilzuliefererindustrie

 

200

50

5

Produktion von Eisenbahn- und Regionalbahnlokomotiven und/oder Eisenbahn- und Regionalbahnwaggons

50

6

Transit-Pipeline Transportdienste

7

Elektronikindustrie

8

Produktion von medizinischer, Hochpräzisions- und optischer Ausstattung

9

Produktion von pharmazeutischen Erzeugnissen

10

Produktion von Flugzeugen und Raumfahrzeugen und/oder damit verbundenen Teilen

11

Produktion von Maschinen (einschließlich elektrische Maschinen und Geräte)

12

Bergbau (einschließlich Metallerzeugung)

 

Die im Rahmen des großflächigen Investitionsförderprogrammes anerkannten Bedingungen und Fördersummen werden in nachfolgender Tabelle dargestellt.

 

Förderinstrumente des großflächigen Investitionsförderprogrammes

Anreizinstrument

Region

I

II

III

IV

V

VI

Mehrwertsteuerbefreiung

JA

Zollbefreiung

JA

Steuerermäßigung

Steuerermäßigungsrate (%)

50

55

60

70

80

90

Ermäßigte Steuerrate (%)

10

9

8

6

4

2

Beitragssatz Investition (%)

Außerhalb OIZ*

25

30

35

40

50

60

Innerhalb OIZ*

30

35

40

50

60

65

 

 

 

Prämienunterstützung Sozialversicherung

(Arbeitgeberanteil)

 

 

 

Förder-dauer

Außerhalb OIZ*

2 Jahre

3 Jahre

5 Jahre

6 Jahre

7 Jahre

10 Jahre

Innerhalb OIZ*

3 Jahre

5 Jahre

6 Jahre

7 Jahre

10 Jahre

12 Jahre

Höchstgrenze für Förderung (%)

Außerhalb OIZ*

3

5

8

10

11

Keine Begenz.

Innerhalb OIZ*

5

8

10

11

Keine Begenz.

Keine Begenz.

Flächenallokation

YES

Prämienunterstützung Sozialversicherung

(Arbeitnehmeranteil)

N/A

N/A

N/A

N/A

N/A

10 Jahre

Freibetrag Einbehaltung Einkommenssteuer

N/A

N/A

N/A

N/A

N/A

10 Jahre

 

*OIZ: Organisierte Industriezonen

 

Beitragsrate für Investitionen im Laufe der Investition /

Betriebszeiten unter dem Großflächigen Investitionsförderprogramm

Region

Investitionszeitraum

Betriebszeit

I

80 %

20 %

II

80 %

20 %

III

80 %

20 %

IV

80 %

20 %

V

80 %

20 %

VI

80 %

20 %

 

Die folgenden Investitionskategorien können innerhalb des Regionalen und Großflächigen Investitionsförderprogrammes hinsichtlich Steuermäßigung und der Unterstützung bei Sozialversicherungsprämien (Arbeitgeberanteil) von einer Förderung profitieren, die einer Region anerkannt wurde, die einen Grad höher eingestuft wurde.

 

  • Investitionen in Organisierte Industriezonen (OIZ)
  • Gemeinsame Investitionen von mindestens fünf Unternehmen, die in der gleichen Branche tätig sind und die eine stärkere Integration zum Ziel haben

 

Z.B.: Eine Investition in eine OIZ in Region 3 kann die Vorteile einer Steuerermäßigung genießen, die Region 4 entspricht. Auf ähnliche Weise kann eine Investition in Region 6 von einem Zusatzbeitrag von 5% profitieren.

 

4- Strategisches Investitionsförderprogramm

 

Investitionen, die nachstehenden Kriterien nachkommen, können innerhalb des strategischen Investitionsförderprogrammes gefördert werden:

 

  • Die Binnenproduktionskapazität für das mit der Investition herzustellende Produkte soll geringer sein als der Importwert dieses Produkts.
  • Die Investionssumme muss mindestens 50 Millionen TRY betragen.
  • Die Investition muss einen Mehrwert von mindestens 40% schaffen (diese Bedingung findet keine Anwendung auf Raffinierie- und Mineralölprodukte).
  • Die mit der Investition produzierten Erzeugnisse müssen im Vorjahr einem Importwert von mindestens USD 50 Million haben (diese Bedingung findet keine Anwendung auf Güter, die nicht im Inland produziert werden).

 

Die im Rahmen des Strategischen Investitionsförderprogrammes anerkannten Bedingungen und Fördersummen werden in nachfolgender Tabelle dargestellt.

 

Förderinstrumente des Strategischen Investitionsförderprogrammes

Anreizinstrument

Region

I

II

III

IV

V

VI

Mehrwertsteuerbefreiung

JA

Zollbefreiung

JA

Steuerermäßigung

Steuerermäßigungsrate (%)

90

Ermäßigte Steuerrate (%)

2

Beitragssatz Investition (%)

50

Prämienunterstützung Sozialversicherung

(Arbeitgeberanteil)

Förderdauer

7 Jahre

(10 Jahre für Region 6)

Höchstfördergrenze (%)

15 (Keine Begrenzung für Region 6)

Flächenallokation

JA

Zinszuschüsse

Auf TRY lautende Darlehen (Punkte)

5

5

FX-Darlehen (Punkte)

2

2

Mindestförderbetrag (*)

TRY 50 Millionen

TRY 50 Millionen

Prämienunterstützung Sozialversicherung

(Arbeitnehmeranteil)

10 Jahre (für Investitionen in Region 6)

Freibetrag Einbehaltung Einkommenssteuer

10 Jahre (für Investitionen in Region 6)

Mehrwertsteuer-Rückerstattung

JA (für Bauaufwendungen von strategische Investitionen über TRY 500 Millionen)

 

*Vorausgesetzt dass es die 5% des Investitionsbetrages nicht überschreitet.

 

Förderinstrumente des Strategischen Investitionsförderprogrammes/

Betriebszeiten unter dem Strategischen Investitionsförderprogramm

Regionen

Investitionszeitraum

Betriebszeit

I, II, III, IV, V

80 %

20 %

VI

80 %

20 %

 

Förderinstrumente

 

Mehrwertsteuerbefreiung:

Von der Mehrwertsteuer werden alle importierten und/oder über den Binnenmarkt gelieferten Maschinen und Geräte befreit, die vom Investitionsanreiz-Zertifikat abgedeckt werden.

 

Zollbefreiung:

Zollbefreiung wird auf alle importierten Maschinen und Geräte gestattet, die vom Investitionsanreiz-Zertifikat abgedeckt werden.

 

Steuerermäßigung:

Die Einkommens- oder Körperschaftssteuer wird auf Basis der geringeren Sätze berechnet, bis die Summe der Steuerermäßigung dem Beitrag zu Investitionen entspricht. Der Beitragssatz für Investitionen bezieht sich auf die Rate der festgelegten Investition, die Gegenstand der Steuerermässigung ist.

 

Prämienunterstützung Sozialversicherung (Arbeitnehmeranteil):

Für Arbeitsplätze, die durch die Investition zusätzlich geschaffen wurden, übernimmt die Regierung den Arbeitnehmeranteil der Sozialversicherung, die auf Basis des rechtlichen Mindestlohnes berechnet wird. Dieses Instrument findet nur Anwendung auf Investitionen, die in Region 6 getätigt werden und die vom Investitionsanreiz-Zertifikat abgedeckt werden. Es gibt für die Prämienunterstützung Sozialversicherung keine Obergrenze und sie kann für 10 Jahre angewendet werden.

 

Prämienunterstützung Sozialversicherung (Arbeitgeberanteil):

Für Arbeitsplätze, die durch die Investition zusätzlich geschaffen wurden, übernimmt die Regierung den Arbeitgeberanteil der Sozialversicherung, die auf Basis des rechtlichen Mindestlohnes berechnet wird.

 

Freibetrag Einbehaltung Einkommenssteuer:

Die Einkommen, die sich aus zusätzlich durch die Investition geschaffenen Arbeitsplätze ergeben, sind, soweit diese vom Investitionsanreiz-Zertifikat abgedeckt werden, nicht quellensteuerpflichtung.

Dieses Instrument findet nur Anwendung auf Investitionen, die in Region 6 getätigt werden und die vom Investitionsanreiz-Zertifikat abgedeckt werden. Es gibt keine Obergrenze für den Einbehaltungsfreibetrag für die Einkommenssteuer und er kann für 10 Jahre angewendet werden.

 

Zinszuschüsse:

Zinszuschüsse gelten als finanzielles Förderinstrument, das Investitionsdarlehen anerkannt bekommen, die eine Laufzeit von mindestens einem Jahr haben und vom Investitionsanreiz-Zertifikat abgedeckt werden. Ein Teil der Zins-/Gewinnanteile in Bezug auf ein vergleichbares Darlehen, jedoch höchstens 70 Prozent der im Investitionsanreiz-Zertifikat festgelegten Investitionssumme, wird von der Regierung übernommen.

 

Flächenallokation:

Land kann für Investitionen mit einem Investitionsanreiz-Zertifikat in Übereinstimmung mit den vom Finanzministerium aufgestellten Regelungen und Prinzipien und in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit solcher Flächen zugeteilt werden.

 

Mehrwertsteuerrückzahlung:

Die im Rahmen von Errichtungsaufwendungen eingenommene Mehrwertsteuer wird zurückgezahlt, wenn diese im Rahmen von strategischen Investitionen mit einem festgelegten Mindestbetrag von 500 Millionen TRY getätigt wurden.  

 

F&E-Anreize

1-      F&E-Gesetz

 

Das F&E-Gesetz sieht spezielle Anreize für F&E- sowie Designinvestitionsprojekte in der Türkei vor, sofern mindestens 30 Mitarbeiter in einem F&E-Zentrum beschäftigt werden. Diese personelle Voraussetzung kann in Branchen, die vom Ministerrat als Priorität bewertet werden, zum Beispiel Software, Medizin, Medizintechnik, Landwirtschaft, Lebensmittel, Biotechnologie, ICT und andere High-Tech-Bereiche auf 15 Mitarbeiter reduziert werden. Die Anreize im Rahmen des neuen Gesetzes bleiben bis 2024 in Kraft und umfassen:

 

  • Absetzbarkeit von F&E-Ausgaben von der Steuerbemessungsgrundlage zu 100 %
  • Absetzbarkeit der Hälfte des Anstiegs der F&E- sowie Designausgaben im Geschäftsjahr (Kriterien werden vom Ministerrat festgelegt)
  • Befreiung von der Quellensteuer für Mitarbeiter (bis 31. Dezember 2023)
  • Befreiung von 50 Prozent der Sozialversicherungsprämie für Arbeitgeber (bis 31. Dezember 2023)
  • Befreiung von der Stempelsteuer für entsprechende Dokumente
  • Zollfreiheit für Importprodukte im Rahmen von F&E-Projekten
  • Kapital für die Techno-Initiative für neue Wissenschaftler in Höhe von 500.000 TRY
  • Abzug bestimmter Geldmittel von der Steuerbemessungsgrundlage durch öffentliche Stellen und internationale Organisationen

 

2-      Unterstützung für Technologieentwicklungszonen

 

Die Vorteile von Technologieentwicklungszonen sind:

 

  • Gewinne aus Softwareentwicklungen, F&E- und Designaktivitäten sind bis 31. Dezember 2023 von Einkommens- und Körperschaftssteuern befreit.
  • Der Verkauf von Anwendungssoftware, die ausschließlich in Technologieentwicklungszentren hergestellt wird, ist bis 31. Dezember 2023 von der MwSt. befreit. Beispiele hierfür sind Software für System- und Datenmanagement, Geschäftsanwendungen, verschiedene Geschäftsbereiche, das Internet, Mobiltelefone und Militärführung.
  • Gehälter für Angestellte in den Bereichen F&E und Design sowie für unterstützendes Personal sind bis 31. Dezember 2023 von sämtlichen Steuern befreit. Dabei darf die Anzahl der Mitarbeiter in unterstützenden Bereichen maximal 10 Prozent der Mitarbeiter in F&E betragen.
  • Investitionen zur Produktion der Technologieprodukte aus F&E-Projekten in der Technologieentwicklungszone können dort erfolgen, wenn dies vom Betreiberunternehmen als angemessen erachtet und vom Ministerium genehmigt wird.
  • 50 Prozent des Arbeitgeberanteils an der Sozialversicherungsprämie wird bis 31. Dezember 2023 von der Regierung bezahlt.
  • Im Rahmen von F&E-, Design- und Softwareentwicklungsprogrammen gilt für Importprodukte Zollfreiheit und für erforderliche Dokumente eine Befreiung von der Stempelsteuer.

 

3-      Programm für Diplomarbeiten in der Industrie (SANTEZ)

 

Direkte finanzielle Unterstützung für neue Technologieadaptionen, Prozessentwicklungen, Qualitätsoptimierungen und Umweltmodifikationsprojekte über Partnerschaften mit Universitäten:

 

  • Bis zu 85 Prozent des Projektbudgets kann aus direkten Stipendien finanziert werden.
  • Die Projektlaufzeit beträgt 2 Jahre, mit einer Verlängerungsmöglichkeit von 6 Monaten.
  • Ausgaben für Personal, Verbrauchsmaterialien, Maschinen, Beratung und entsprechende Dienstleistungsaufträge, Transport, Versicherung und Zoll werden unterstützt.
  • Der Antrag kann innerhalb von vier Monaten genehmigt werden, der Kontrollausschuss ist unabhängig.

 

4-      TUBITAK-Unterstützung

 

Die TUBITAK (Wissenschaftliche und technologische Forschungsgemeinschaft der Türkei) erstattet oder gewährt F&E-Kosten und Kredite für F&E-Projekte.

 

Für TUBITAK-Anreize anspruchsberechtigte Projekte:

 

  • Konzeptentwicklung
  • Technologische Forschung und technische Machbarkeitsforschung
  • Laborstudien zur Umsetzung eines Konzepts in ein Design
  • Design- und Entwurfsstudien
  • Prototypherstellung
  • Bau von Piloteinrichtungen
  • Testproduktion
  • Patent- und Lizenzstudien
  • Aktivitäten zur Behebung von Problemen nach dem Verkauf, die aus dem Produktdesign resultieren

 

TUBITAK 1515 – Unterstützungsprogramm für F&E-Pionierforschungslabore

 

Das Programm 1515 wendet eine integrierte Perspektive an, die über die erste Einrichtungsphase des F&E-Labors hinausgeht. Es bietet ein rein durch Zuschüsse finanziertes Finanzmodell, das bis zu 75 Prozent der Betriebsausgaben des F&E-Labors in der Türkei mit bis zu 10 Mio. TRY pro Kalenderjahr für eine Dauer von maximal 10 Jahren abdeckt.

 

Die Zuschüsse decken die folgenden Punkte ab:

 

  • Personalkosten
  • Allgemeine Betriebskosten
  • Beratungskosten

 

Damit die Personalkosten im Gesamtzuschuss abgedeckt sind, müssen mindestens 50 Prozent der Mitarbeiter türkische Staatsbürger sein und mindestens 1/3 einen Doktortitel haben.

 

5-      TTGV-Kredite

 

Die türkische Stiftung für technologische Entwicklung (TTGV) bietet langfristige zinsfreie Kredite für F&E-Projekte in den Bereichen Landwirtschafts-, Gesundheits- und Bildungstechnologie sowie Optimierung der Energieeffizienz an.

 

Die Kredite sollen finanzielle Unterstützung für Aktivitäten zur Entwicklung neuer Produkte mit Marktwert in den oben genannten technologischen Bereichen oder zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit aktueller Produkte in diesen Bereichen bieten. Das Programm umfasst:

 

  • Die Laufzeit der Projektunterstützung beträgt mindestens 1 und maximal 3 Jahre.
  • Die Ober- bzw. Untergrenze des Unterstützungsbetrags liegt bei 3 Mio. USD bzw. 250.000 USD.
  • Die Unterstützung wird zu 50 Prozent von der TTGV und zu 50 Prozent vom projektkoordinierenden Unternehmen zur Verfügung gestellt.
  • Die Rückzahlungsfrist beträgt insgesamt 4 Jahre nach Durchführung des Projekts inklusive einer tilgungsfreien Zeit von einem Jahr. 

 

Exportunterstützung

Aktive Veredelung

 

Ziel der aktiven Veredelung ist es, Exporteure in die Lage zu versetzen, Betriebsmittel zur Produktion ihrer Exporte zu Weltmarktpreisen zu liefern, ohne dabei Zollgebühren, inklusive MwSt., oder handelspolitischen Maßnahmen zu unterliegen.

 

Die aktive Veredelung umfasst zwei Verfahren: bedingte Befreiung und Erstattung.

 

1)      Bei der bedingten Befreiung gilt eine Befreiung von Maßnahmen der Handelsrichtlinie und Steuern, die beim Import von nicht frei handelbaren Rohstoffen, Hilfsstoffen, Verpackungen und Betriebsanlagen in der Produktion von Exportwaren, die der aktiven Veredelung unterliegen, anfallen. Bedingt ist sie, da der Exporteur per Pfandbesicherung garantieren muss, dass die importierten Materialien und Anlagen ausschließlich für die Produktion und den Export von Produkten unter der aktiven Veredelung genutzt werden. Die Garantie für die pfandbesicherten Materialien und Anlagen wird nach Export des Endprodukts freigegeben.

 

2)      Bei der Erstattung werden Steuern erstattet, die beim Import von frei handelbaren Rohstoffen, Hilfsstoffen, Verpackungen und Betriebsanlagen in der Produktion von Exportwaren, die der aktiven Veredelung unterliegen, anfallen. Diese Steuern werden bei Export des Endprodukts, das der aktiven Veredelung unterliegt, erstattet. Maßnahmen der Handelsrichtlinie werden auf importierte Materialien und Anlagen angewendet und alle Importverfahren wie technische Bestimmungen im Außenhandel und Standardisierungsgesetzen müssen abgeschlossen sein.

 

Anwendungsbewertung

 

  • Es sollte möglich sein zu ermitteln, ob die importierten Rohstoffe zur Produktion von Exportgütern verwendet werden.
  • Die Aktivität sollte keine negativen Auswirkungen auf die wirtschaftlichen Interessen der Hersteller im Zollgebiet haben.
  • Die Aktivitäten sollten Mehrwert schaffen und das Endprodukt sollte keine negativen Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit in der Branche haben.
  • Das Unternehmens sollte im Zollgebiet der Türkei seinen Standort haben.

 

Vorteile der aktiven Veredelung

 

  • 100 Prozent Zollgebührenerstattung
  • 100 Prozent MwSt.-Erstattung
  • 100 Prozent Sonderverbrauchssteuererstattung
  • 100 Prozent Erstattung von Geldern zur Unterstützung der Ressourcennutzung
  • 100 Prozent Stempelsteuererstattung
  • Ausnahme von Quoten und Kontrollmaßnahmen: Für verschiedene Waren werden von der Regierung Importquoten festgelegt, Inhaber von Zertifikaten im Rahmen der aktiven Veredelung sind von diesen Quoten nicht betroffen. Zudem legt die Regierung die Marktpreise für bestimmte Produkte fest und belegt diese Produkte auf Basis des festgelegten Marktpreises unabhängig von dem vom Importeur bezahlten Preis mit Verbrauchssteuern. Teilnehmer der aktiven Veredelung sind von diesen Kontrollmaßnahmen ebenfalls ausgenommen.
  • Inländische Verkäufe und Lieferungen sind erlaubt.

 

Branchenanreize

 

Anreize für erneuerbare Energien

 

Neben allgemeinen, regionalen, priorisierten und strategischen Investitionsanreizefür Investitionen in der Energiebranche bietet die Regierung zudem spezielle Anreize für Investitionen in die Energieerzeugung auf Basis erneuerbarer Energiequellen an.

 

  • 100 Prozent Befreiung von Zollgebühren und MwSt.
  • Einspeisetarifplan (FiT) für 10 Jahre

 

§  Differenziertes FiT-Schema basierend auf dem Rohstofftyp

§  Sonderprämien für inländische Komponenten

 

  • Netzanbindungsprioritäten
  • Geringere Lizenzgebühren

 

§  Nur 1 Prozent Lizenzgebühr

§  Befreiung von der jährlichen Linzenzgebühr für die ersten acht Betriebsjahre

 

  • Lizenzbefreiung unter besonderen Umständen
  • Verschiedene praktische Vorteile bei Projektvorbereitung und Landerwerb

 

FiT-Tarife für erneuerbare Energien

Typ der Produktionsanlage basierend auf erneuerbaren Energieressourcen

Anwendbare Einspeisetarifpreise

(US-Dollarcent/kWh)

Wasserkraftanlage

7,3

Windkraftanlage

7,3

Erdwärmekraftwerk

10,5

Biomassekraftwerk

13,3

Solarkraftanlage

13,3

 

Zusätzliche FiT-Tarife zur Unterstützung lokaler Inhalte

Anlagetyp

Inländische Produktion

Inländische Unterstützung

(US-Dollarcent/kWh)

A. Wasserkraftanlage

1. Turbine

1,3

2. Generator und Leistungselektronik

1,0

Windkraftanlage

1. Rotor

0,8

2. Generator und Leistungselektronik

1,0

3. Turbinenturm

0,6

4. Sämtliche mechanischen Teile in Rotor- und Maschinenhaus (außer Zahlungen für Rotorgruppe, Generator und Leistungselektronik)

1,3

Solarkraftanlage

1. PV-Panelintegration und Produktion der Solarstrukturmechanik

0,8

2. PV-Module

1,3

3. Zellen des PV-Moduls

3,5

4. Wechselrichter

0,6

5. Material zur Fokussierung von Sonnenstrahlen auf dem PV-Modul

0,5

Verstärkte Solarkraftanlage

1. Strahlungssammelrohr

2,4

2. Reflektierende Oberfläche

0,6

3. Sonnennachführungssystem

0,6

4. Mechanisches Zubehör für das Wärmeenergiespeichersystem

1,3

5. Mechanisches Zubehör des Dampfproduktionssystems zur Bündelung von Sonnenstrahlen auf dem Turm

2,4

6. Stirlingmotor

1,3

7. Panelintegration und strukturelle Mechanik von Solarpanelen

0,6

Erdwärmekraftwerk

1. Fließbettdampftank

0,8

2. Flüssig- oder Gastreibstoffdampftank

0,4

3. Vergasungs- und Gasreinigungsgruppe

0,6

4. Dampf- oder Gasturbine

2,0

5. Interner Verbrennungs- oder Stirlingmotor

0,9

6. Generator und Leistungselektronik

0,5

7. Kraft-Wärme-Kopplung

0,4

Erdwärmekraftwerk

1. Dampf- oder Gasturbine

1,3

2. Generator und Leistungselektronik

0,7

3. Dampfinjektor oder Vakuumkompressor

0,7