Skip navigation links
Fakten & Zahlen
Leben in der Türkei
Diese Seite gibt es Druckansicht Seite.
Klicken Sie hier, um zu der Seite zurückzukehren.
Seite drucken
 

Leben in der Türkei 

Immer mehr Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt ziehen gegenwärtig in die Türkei, um ein neues Leben zu beginnen, zu arbeiten oder sogar ihren sorglosen Ruhestand zu genießen. Das Land hat sich in den letzten vierzehn Jahren dramatisch entwickelt und das Tempo des Fortschritts in bestimmten Bereichen ist geradezu erstaunlich.

 

Ihre einzigartige geographischen Lage direkt an der Wiege vieler verschiedener Kulturen und eine reiche und vielfältige Geschichte machen die Türkei für Auswanderer und ihre Familien zu einem privilegierten Ort zum Leben.

 

Viele der neuen Einwohner der Türkei stammen aus Ländern wie Großbritannien, Deutschland, Irland, Dänemark, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Belgien, Frankreich, USA sowie aus einigen der Golfstaaten. Dank der Änderungen des Eigentumsrechts in der Türkei, die das Gegenseitigkeitsprinzip aufhoben, können nun ausländische Immobilienerwerber und Investoren jede Immobilie in der Türkei erwerben.

 

Von Apartments in städtischen Zentren bis zu Villen in Vororten steht bei der Wohnungssuche in der Türkei eine Vielzahl von Optionen zur Auswahl. Die wichtigsten Ballungsgebiete haben das modernste und vollständigste Umfeld für ein extravagantes Leben in der Stadt; luxuriöse Wohnkomplexe bieten dort alle alltäglichen Annehmlichkeiten wie private Sicherheitsdienste, Kindergärten, Sportanlagen, soziale Einrichtungen, Parkplätze und Einkaufszentren für ihre Bewohner.

 

Ausländer, die in der Türkei arbeiten oder sich dauerhaft aufhalten wollen, sind verpflichtet, zur Erlangung einer Arbeits- oder Aufenthaltsgenehmigung bei den zuständigen türkischen Behörden einen Antrag mit den geforderten Unterlagen zu stellen. Die Verfahren und Grundsätze hinsichtlich der Erteilung von Arbeitsgenehmigungen an Ausländer, die in der Türkei beschäftigt werden, sind je nach entsprechendem Sektor, z.B. Erziehung, Haushaltshilfe, Gesundheitswesen, Tourismus, Luftfahrt, Unterhaltung und anderen Sektoren, unterschiedlich; dies gilt auch für ausländische Direktinvestitionen, spezielle ausländische Direktinvestitionen, professionelle Dienstleistungen und Verbindungsbüros. Inzwischen werden Aufenthaltsgenehmigungen an Ausländer hauptsächlich auf der Basis von Immobilien-Eigentum oder aufgrund einer Absichtserklärung zur Eröffnung eines Unternehmens oder zur Aufnahme geschäftlicher Beziehungen mit der Türkei erteilt.

 

Das Verkehrsnetz in der Türkei macht sich die hochentwickelte Infrastruktur des Landes zunutze. Mit mehr als 50 Flughäfen im ganzen Land kann man in der Türkei in den meisten Fällen in weniger als einer Stunde von Stadt zu Stadt fliegen. Ein ausgedehntes Netz von Schnellstraßen und Autobahnen macht es sehr einfach, von Ihrem Zuhause zu jeder größeren Stadt in der Türkei zu fahren. Das Netz der Hochgeschwindigkeitszüge hat sich im Laufe des letzten Jahrzehnts sehr schnell verbessert; die 14 größten Städte der Türkei sind voraussichtlich bis 2023, dem hundertsten Jahrestag der Gründung der türkischen Republik, über Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecken miteinander verbunden.

 

Das Erziehungssystem der Türkei wurde im letzten Jahrzehnt ernsthaften Reformen unterzogen. Die am deutlichsten spürbare Veränderung ist die nun zwölfjährige Schulpflicht und der dramatische Anstieg der Zahl von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen. Viele private und Stiftungsschulen bieten neben den öffentlichen Schulen ihre erzieherischen Dienste an. Darüber hinaus gibt es im ganzen Land internationale Schulen, die nur von Schülern mit ausländischen Pass besucht werden können. Neben Schulen, die Unterricht in europäischen Sprachen wie Englisch, Deutsch, Französisch und Italienisch erteilen, gibt es auch andere Einrichtungen, in denen Sprachen wie Russisch, Japanisch und Chinesisch gelehrt werden.

 

Das Gesundheitssystem in der Türkei arbeitet in erster Linie mit drei verschiedenen Arten von Krankenhäusern: öffentliche, Universitäts- und private Krankenhäuser. Sozial- und Krankenversicherung sind im Wesentlichen staatlich geregelt; es ist auch möglich, eine private Krankenversicherung abzuschließen. Die Mehrzahl der Krankenhäuser in der Türkei - sowohl öffentliche wie auch private - entsprechen, was Qualität der Ausrüstung und Fachkompetenz anbelangt, entweder den internationalen Standards oder übertreffen diese sogar.

 

Die kulturellen Aktivitäten, denen man sich in der Türkei widmen kann, werden nur durch persönliche Interessen und Fähigkeiten eingeschränkt. Ob Kunst, Hobbies, Unterhaltung oder andere Freizeitaktivitäten, die Möglichkeiten sind endlos. In allen größeren Städten gibt es Kinos, Theater, Konzerte, Ballett, Opern und viele andere Arten kultureller Aktivitäten, die entweder auf Teilnehmer oder auf Zuschauer warten. Auch lokale Feste und andere mehr traditionelle Arten von Freizeitaktivitäten erfreuen sich einer steigenden Popularität.

 

Die reiche Geographie der Türkei und ein geeignetes Terrain machen das Land zu einem idealen Ort für alternative Sportarten wie Bergsteigen, Golf, Tauchen, Rafting, Skifahren und Segeln. Natürlich haben auch gut etablierte Sportarten wie Fußball, Basketball und Volleyball eine beträchtliche Anzahl von Spielern und Fans im ganzen Land.

 

Durch seine Lage im östlichen Mittelmeerraum und an drei Seiten von gemäßigten Meeren umgeben hat die Türkei ein Klima, das oft sogar in der gleichen Region oder Provinz zu extremen Wetterschwankungen führt. Dadurch wird es möglich, am gleichen Tag ein Sonnenbad an einem Sandstrand zu nehmen und danach in den Bergen Ski zu laufen.