Nestle

Nestlé, eines der am besten etablierten Unternehmen in der Türkei, trat 1909 in den türkischen Markt ein. Nach der Eröffnung seines ersten Verkaufsbüros in Karaköy eröffnete Nestlé 1927 seine erste Schokoladenfabrik in Feriköy. In den folgenden Jahren beschritt Nestlé mit den neuen Kategorien, die es in der Lebensmittelindustrie schuf, immer neue Wege und war Pionier in Sachen Innovation.

Der Prozess, der 1875 mit der ersten Säuglingsnahrung FARINE LACTÉE® begann, setzte sich mit dem ersten Schokoaufstrich CHOKELLA® im Jahr 1968, dem ersten Instantkaffee NESCAFÉ® 1984, dem ersten Schokoladenpulvergetränk NESQUIK® 1986, der erste Kaffeesahne COFFEE MATE® 1989 und der ersten Kaffeemischung NESCAFÉ® 3-in-1 2001 fort. 1998 stieg Nestlé in die Kategorie Frühstückszerealien ein und ist auch weiterhin Marktführer auf diesem Markt. 2001 stieg Nestlé mit NESTLÉ® PURE LIFE® in den Flaschenwassersektor ein. Im Jahr 2006 wurde Nestlé Waters durch die Fusion mit ERIKLI®, der stärksten lokalen Wassermarke auf dem türkischen Markt, auch zur Nummer eins auf dem Flaschenwassermarkt. Nach der Übernahme der Novartis Medical Nutrition Unit im Jahr 2007 begann Nestlé, sich als starker Akteur im Bereich der Ernährung im Gesundheitswesen zu etablieren. Mit der weltweiten Übernahme von Wyeth Nutrition im Jahr 2012 stieg das Unternehmen mit SMA, der ersten türkischen Babynahrungsmarke, in den Markt für Säuglingsnahrung ein.

Heute ist Nestlé in der Türkei mit insgesamt zwei Fabriken tätig, der Multiproduktionsanlage in Karacabey-Bursa sowie Kestel-Bursa. Nestlé produziert 92 Prozent der Produkte, die es [in der Türkei] verkauft in der Türkei und bietet mehr als 800 Produkte und rund 50 Marken in zwei verschiedenen Kategorien an.

Nestlé ist seit 109 Jahren in der Türkei tätig und beschäftigt direkt 3.800 und indirekt über 5.000 Mitarbeiter. Von seinem Produktionszentrum in der Türkei exportiert das Unternehmen in die Nachbarländer, insbesondere in den Nahen Osten und nach Nordafrika.