Pfizer

Pfizer ist derzeit mit über 96.000 Mitarbeitern in mehr als 175 Märkten aktiv. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, der Medizinwelt innovative Produkte anzubieten, die zur menschlichen Gesundheit und Lebensqualität beitragen. Pfizer wurde 1849 in den USA gegründet und erreichte 1942 mit der Massenproduktion des Wundermittels Penicillin einen Meilenstein. 1951 begann das Unternehmen seine internationale Expansion mit der Gründung von Vertretungen in Großbritannien, Kuba, Mexiko und Indien. Mit vier Fusionen zwischen 2000 bis 2011 konnte Pfizer sein Portfolio erweitern und diversifizieren sowie seine Präsenz in den Bereichen Biotechnologie, Impfstoffe und Gesundheitsprodukte ausbauen und sich zu einem weltweit führenden Biopharmazeutik-Unternehmen entwickeln. 

Pfizer nahm seine Geschäftstätigkeit in der Türkei 1957 auf und produziert heute mit rund 1.000 Mitarbeitern fast 75 Prozent seiner gesamten Produktlinie in der Türkei. Pfizer hat mehr als 143 klinische Studien durchgeführt und mehr als 20 Mio. USD in die Türkei investiert. Bis heute haben mehr als 3.000 türkische Ärzte Schulungsprogramme von Pfizer absolviert. 

Pfizer verfügt über ein jährliches F&E-Budget von über 7 Mrd. USD und ist damit unter den Pharmaunternehmen führend bei F&E-Ausgaben. Pfizer führt in acht Forschungszentren weltweit über 80 Projekte durch und beteiligt sich weltweit an mehr als 1.000 laufenden Forschungs- und Entwicklungskooperationen. 

Im Rahmen seines Engagements für die Entwicklung von Arzneimitteln zur Verbesserung des F&E-Umfelds in der Türkei hat Pfizer von 2009 bis 2012 zahlreiche Projekte abgewickelt. Das Unternehmen unterzeichnete 2009 eine Absichtserklärung mit der Investment Support and Promotion Agency of Turkey (ISPAT) des Premierministeriums der Republik Türkei, um die Qualität und Anzahl der F&E-Aktivitäten in der Türkei zu verbessern und ein Umfeld zu schaffen, das pharmazeutische Innovationen unterstützt. Dies führte zur Eröffnung des F&E-Büros von Pfizer in Hacettepe Technopolis in Ankara. Verschiedene Programme zur Förderung der pharmazeutischen Forschung und Entwicklung wurden geplant und durchgeführt, um Forscher der Universität Hacettepe mit dem globalen Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk von Pfizer zusammenzubringen. 

Im November 2012 eröffnete Pfizer in der Türkei eine Anlage zur Herstellung des Pneumokokken-Konjugatimpfstoffs, eines der bedeutendsten biotechnologischen Produkte der Welt. Die Anlage in der Türkei war zu diesem Zeitpunkt die dritte derartige Einrichtung von Pfizer weltweit (die beiden anderen befinden sich in den USA und in Irland), in der dieser Impfstoff hergestellt werden sollte. Der Impfstoff, der auch im Nationalen Impfkalender des türkischen Gesundheitsministeriums enthalten ist, gilt als der erste ab der Formulierungsphase unter Verwendung modernster Technologien in der Türkei hergestellte Impfstoff. Die Einrichtung, in der 2016 10 Millionen Impfstoffdosen hergestellt wurden, kann den Impfstoffbedarf erwachsener Risikogruppen decken. 

Pfizer Turkey hat in den letzten zehn Jahren über 8 Mio. TRY in bildungs- und gesundheitsorientierte Projekte zur sozialen Verantwortung investiert und trägt auch weiterhin zum Wohl der türkischen Gesellschaft bei. Mit dem Start der „Get Old Campaign“ sollen das Bewusstsein des Einzelnen für ein besseres Leben und Altern geschärft und den Menschen die Informationen zur Verfügung gestellt werden, die sie in vielen Bereichen für ein besseres, gesünderes und erfüllteres Leben benötigen. Dies beinhaltet Informationen zu Themen wie Krankheitsbewusstsein, Entscheidungen für einen gesunden Lebensstil und Schutzmaßnahmen.