Die technologischen Möglichkeiten des Landes haben, unterstützt durch den laufenden Reformprozess und maßgeschneiderte Anreize, in den letzten Jahren ein florierendes Startup-Ökosystem in der Türkei geschaffen. Das türkische Startup-Ökosystem verfügt über alle wichtigen Akteure – von Business-Angels-Netzwerken bis hin zu Risikokapital- und Private-Equity-Fonds auf Finanzierungsseite und von Beschleunigern bis hin zu Technoparks, Mentoren und den Regierungsbehörden auf der unterstützenden Seite.

  • Mit einer Bevölkerung von 83,6 Millionen, von denen die Hälfte unter 32,7 Jahre alt ist, ist die Türkei der größte Jugendpool in der EU.
  • Diese wachsende Bevölkerung ist sowohl digital vernetzt als auch aktiv – belegt durch die Tatsache, dass die Türkei der 10. größte Markt für Facebook, der 6. größte Markt für Instagram, der 6. größte Markt für Twitter, der 3. größte Markt für TikTok, der 8. größte Markt für YouTube und der 15. größte Markt für LinkedIn weltweit ist. Darüber hinaus ist die Türkei, gemessen an der Gesamtzahl der App-Downloads, der 7. größte Markt für mobile Apps. Mit diesen Zahlen erweist sich die Türkei als perfektes Produktions- und Testfeld für Technologieentwickler.
  • Die Türkei verfügt, mit rund 1 Million Hochschulabsolventen pro Jahr, darunter über 40.000 Absolventen der Ingenieurs- und Ingenieurberufe, über einen der größten Talentpools in Europa und der MENA-Region.
  • Während das türkische Startup-Ökosystem im Jahr 2020 rekordverdächtige Investitionen in Höhe von 137 Mio. USD verzeichnete, haben die Investitionszahlen im ersten Halbjahr 2021 bereits die Schwelle von 1 Mrd. USD überschritten und damit einen neuen Rekord aufgestellt.
  • In den vergangenen zwei Jahren hat das türkische Startup-Ökosystem vier starke Unternehmen hervorgebracht: Peak Games, Trendyol, Getir und Dream Games.
  • Das US-amerikanische Unternehmen für interaktive Unterhaltung Zynga hat im Juni 2020 den türkischen Handyspiel-Entwickler Peak Games für 1,8 Mrd. US-Dollar übernommen. Zu den Investoren in der Frühphase von Peak Games gehörten Earlybird Ventures, Hummingbird Ventures und Endeavor Global.
  • Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba erwarb 2018 für 782 Millionen US-Dollar einen Anteil von 82 Prozent am türkischen E-Marktplatz Trendyol. Darüber hinaus investierte Alibaba in einer Unternehmensrunde im März 2021 350 Mio. USD in Trendyol, wodurch sich dessen Gesamtbewertung auf 9,35 Mrd. USD erhöhte.
  • Der türkische Lebensmittellieferant Getir konnte in seinen Serie-B-, C- und D-Finanzierungsrunden im Jahr 2021 978 Millionen US-Dollar beschaffen. Die Bewertung von Getir erreichte in der letzten Runde, die im Juni 2021 abgeschlossen wurde, 7,5 Milliarden USD. Zu den Investoren von Getir gehören Sequoia Capital, Tiger Global, Silver Lake und Mubadala Investment Company.
  • Im Juni 2021 konnte sich der mobile Puzzle -Entwickler Dream Games in einer Finanzierungsrunde der Serie B 155 Mio. USD sichern, was den Wert des Startups auf 1 Mrd. USD erhöhte.
  • Die Türkei erwartet, dass in naher Zukunft dank eines ausgereiften Startup-Ökosystems, einer großen und jungen Bevölkerung mit einer hohen Hightech-Durchdringungsrate, einem erschwinglichen und kompetenten Entwicklerpool, einem zunehmenden Investitionstrend in verschiedenen Industriezweigen und erfolgreichen Exits zu globalen Unternehmen mehr starke Unternehmen auftauchen werden.
  • Internationale Finanzinvestoren sind sehr willkommen, direkt oder über Fonds in das türkische Startup-Ökosystem zu investieren, um von den nächsten erfolgreichen Exit-Runden zu profitieren. ​

VERKNÜPFUNGEN