Unilever

" src=
​​Unilever, eines der ältesten globalen Unternehmen der Welt, ist ein hundertprozentiges börsennotiertes Unternehmen, das in mehr als 190 Ländern aktiv ist. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Anbieter in den Kategorien Haushalt, Körperpflege sowie Lebensmittel und Getränke und erreicht mit seinen Produkten täglich 2,5 Milliarden Verbraucher.  

Das Unternehmen beschäftigt 169.000 Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Umsatz von 52,7 Milliarden Euro. Über die Hälfte (57 Prozent) der Präsenz des Unternehmens entfällt auf Entwicklungs- und Schwellenländer. 

Unilever legt großen Wert auf Innovation und ist mit einem Jahresbudget von rund 1 Mrd. EUR für Forschung und Entwicklung führend in der wissenschaftlichen Forschung. Dieses Engagement für Forschung und Entwicklung ermöglicht es Unilever, seinen Verbrauchern qualitativ hochwertige Produkte anzubieten. 

Der Nachhaltigkeitsplan von Unilever untermauert die Strategie des Unternehmens und seine Verpflichtung, bis 2020 mehr als einer Milliarde Menschen zu helfen, ihre Gesundheit und ihr Wohlbefindens zu verbessern und den ökologischen Fußabdruck der Herstellung und Nutzung seiner Produkte bis 2030 zu halbieren, während das Unternehmen gleichzeitig sein Geschäft ausbaut und zur Verbesserung des Lebens von Millionen von Menschen beiträgt. 

Der Unilever Nachhaltigkeitsplan schafft Mehrwert, indem er Wachstum und Vertrauen fördert, Kosten senkt und Risiken reduziert. Die nachhaltigen Marken des Unternehmens wachsen über 50 Prozent schneller als der Rest des Geschäfts und machten 2016 mehr als 60 Prozent des Unternehmenswachstums aus.  

Unilever wurde im Dow Jones Sustainability Index 2016 als Nummer eins in seiner Branche eingestuft. Im FTSE4Good-Index erzielte das Unternehmen den höchsten Umweltwert von 5. Zudem führte es in der GlobeScan/SustainAbility-Jahresumfrage 2016 die Liste der Global Corporate Sustainability Leaders zum sechsten Mal in Folge an. Unilever hat sich dem Ziel verschrieben, bis 2030 eine positive CO2-Bilanz zu erzielen.  

Unilever tätigte mit der Sana-Fabrik in Bakırköy, Istanbul, 1952 seine erste Investition in die Türkei und schafft mit seinen Produkten seit mehr als 100 Jahren einen Mehrwert für das Land. Zu den Produkten von Unilever in der Türkei gehören OMO, Rinso, Yumoş, Domestos, Cif, Sunlight, Elidor, Dove, Dove Men, Toni&Guy, Signal, Clear, Rexona, Lux, Axe, Sana, Lipton, Knorr, Calve, Becel, Algida, Carte d'Or, Cornetto, Magnum, Max, UFS, Hellmann's und Vaseline. Diese Marken sind heute in 9 von 10 Haushalten in der Türkei zu finden.  

Unilever investiert auch weiterhin in die Türkei, eine wichtige regionale Basis zur Steigerung seiner nachhaltigen Wachstumskapazität. Nach einer Investition von 95 Mio. EUR in die Algida Eisfabrik in Konya, die im Juni 2013 ihren Betrieb aufnahm, wurde im Mai 2017 die zweite Investition in Konya in eine Fabrik für Haushalts- und Körperpflegeprodukte getätigt. Unilever war in der Lage, mit seinen Lieferanten ein starkes Lieferketten-Ökosystem in Konya aufzubauen und tätigte mit einem integrierten Investitionswert von insgesamt 350 Mio. EUR die größte Fabrikinvestition des letzten Jahrzehnts im türkischen FMCG-Sektor. Dies ist gleichzeitig die größte Investition, die in Konya in allen Sektoren jemals getätigt wurde.​